New Business Order Progress

Zum ersten Mal von ihrem Buchprojekt gehört, habe ich im betahaus Hamburg vor zwei Jahren so ganz nebenbei, als die beiden lunchen gingen. Der Titel sei geheim, dass Thema auch. Aber ein paar Fragen hättense schon, die Dame und der Herr Autor. Schön mit Verlagsvertrag in der Tasche hier in der Startup-Szene auf dicke Hose machen. Pfff, ganz ehrlich ich war etwas eifersüchtig. Zurecht wie sich jetzt herausstellt.

Wir haben versucht einen Buch zu schreiben, dass den Leser nicht so leicht in den Impuls „Ach bei uns ist ja alles anders“ verschwinden lässt. Wir wollten Beispiele aufzeigen, die belegen, dass Veränderung möglich ist und Prinzipien folgt, die man auch für sich anwenden kann.

Christoph Giesa

Das Werk von Lena und Christoph schafft meiner Meinung genau das. Zu oft habe ich selbst den Ausspruch „Ja, aber wir sind doch nicht Google“ gehört. Zuletzt am Donnerstag auf einer Social Media Konferenz wo Google DACH Chef Michael Korbacher selbst vor Ort war:

 

Doch das ist natürlich die ganz harte Schiene. Denn es gibt ja genug Menschen und Unternehmen, die sich den Veränderungen da draußen stellen, die sich besser aufstellen wollen und die eine Lösung finden wollen, die zu ihnen passt. Genau für diese Unternehmen, Unternehmer und alle die es für sich wissen wollen, haben die beiden dieses Buch geschrieben.

Wir haben an einer Stelle im Buch beschrieben, wenn alles so scheiße ist wie alle denken das es ist, dann können wir uns als Autoren ja eine Tüte Popcorn nehmen und dem Untergang zuschauen. Doch das wollen wir nicht, wir sind totale Zukunftsoptimisten und wollen natürlich, dass Unternehmen weiter am Markt bestehen und Lösungen für sich finden.

Lena Schiller Clausen

Ich gebe zu, ich habe Unternehmen gesehen, wo das mit der Tüte Popcorn eine interessante Möglichkeit gewesen wäre. Doch in letzter Zeit scheint sich das Bewusstsein, ja die Gewissheit der Unabwendbarkeit der Veränderungen in der Wirtschaft zu schärfen. Hier kommt das Werk von Lena und Christoph genau recht, denn es demontiert nicht nur, sondern liefert wertvolle, frische und neue Beispiele von Unternehmen die den Schritt in die New Business Order erfolgreich gewagt haben. Und darüber hinaus sehr gute Thesen, die zum Nachahmen anregen. Doch hört selbst, in meinem 23. ffluidcast habe ich die beiden interviewt.

Auf komplexe Fragen, muss man auch den Anspruch haben komplexe Lösungen zu entwickeln. Denn alleine das imitieren von anderen, reicht nicht. Nur weil jemand anderes erfolgreich ist, bist du noch lange nicht mit seinen Prinzipien erfolgreich.

Christoph Giesa

 

Share Post :

More Posts

Schreibe einen Kommentar