Storytelling ist das was nach dem Sales Pitch kommt

Außerordentlich freue ich mich über den Podcast mit Christian heute, der langjähriger Coworker und Freund von mir ist und Mitgründer der Storytelling und Strategie Beratung Three Headed Monkeys. Denn es geht um das Thema Storytelling. Neben den Grundlagen für das erfolgreiche Erzählen von Geschichten in der Geschäftswelt, bringt Christian eindrückliche Beispiele, gibt klare Tipps was gutes Storytelling ausmacht und ich fasse es zwar nicht, aber es wurde sogar über das Dschungelcamp gesprochen.

For sale: baby shoes, never worn.

Ernest Hemingways Antwort auf die Frage, was die beste Geschichte gewesen ist, die er je geschrieben hat.

Warum ist Storytelling wichtig? Warum brauchen Unternehmen gute Geschichten? Ganz einfach, denn da wo der Moment der Werbung vorbei ist, beginnt der Moment für die Geschichte. Die magische Grenze lässt sich laut Christian sehr klar nach Minuten drei ziehen. Nachdem die Verkaufsargumente aufgelistet wurden, also der Sales Pitch sitzt, kommt es darauf an mit Geschichten die Authentizität der Fakten glaubhaft zu machen. Menschen habe einen natürlichen Hunger nach Geschichten, denn die Geschichte über den gefährlichen Säbelzahntiger eine Höhle weiter, war damals lebensrettend. Diesen Hunger gilt es sich bewusst zu machen für den Prozess des Corporate Storytelling. Und da kann man viele Fehler machen, denn viel wichtiger als die Entscheidung ob man nun einen Film dreht, einen Blog eröffnet oder eine Anzeige schaltet, ist natürlich die Frage nach dem Inhalt. Dazu sieht Christian drei Stufen:

    1. Geschichten haben immer eine Ursache-und Wirkungsstrecke und an dieser entlang sollte man sich fragen was man erzählen will. Wer ist der Protagonist, was muss dieser erreichen und wie sieht das Ende aus?
    2. Danach sollte man sich fragen wer das überhaupt hören will, also wie die Empfänger wohl reagieren. Es geht ganz klar um Empathie.
    3. Erst im letzten Schritt kommt die Frage nach der Inszenierung, wie man es darstellen will, wie eine Kampagne aussehen soll.

Ein schönes und sehr aktuelles Beispiel, ist die Geschichte die die Deutsche Bahn, Renault und Opel um das Posting einer Kundin gestrickt haben. Diese ist mir dank des Blogpostings von Silke gestern hier aufgefallen. Sehr schön wie die Bahn mit einem „Liebesbrief“ auf den „Abschiedsbrief“ einer Kundin reagiert und noch schöner wie Renault und Opel darauf einsteigen:

Share Post :

More Posts

4 Comments

  • Holger
    26. Januar 2013 at 11:40  - Reply

    Eurer RSS-Feed klappt irgendwie nicht. Ich bekomme nur Einträge zwischen 28.05.12 – 25.07.12 angezeigt, aber nicht die aktuellen? Nutze den Google Reader.

    • Jormason
      26. Januar 2013 at 14:04  - Reply

      Moin Holger,
      dank dir für den Hinweis. Bin ich dran, habe mir den Feed irgendwie durch meinen Podcast zerschossen…

    • Jormason
      27. Januar 2013 at 21:52  - Reply

      So, jetzt geht’s wieder. Schau mal drauf Holger.
      THX an dieser Stelle für Armin den Retter in der Not an einem Sonntag Abend!
      :)

  • Holger
    28. Januar 2013 at 09:28  - Reply

    yep, schaut besser aus :-)

Schreibe einen Kommentar